Übernahme der Patenschaft für das Jaguar-Männchen Teo in der Stuttgarter Wilhelma

Im Jahr 2022 hatte ich die Patenschaft für das Jaguar-Männchen „Milagro“ übernommen. Hierrüber hatte ich auf dieser Homepage berichtet (siehe „Patenschaft für das Jaguar-Männchen Milagro in der Stuttgarter Wilhelma“ sowie die „Pressemitteilung der Wilhelma: Kolumbiens Honorarkonsul verlängert Jaguar-Patenschaft“).

Die Tierärzte der Wilhelma hatten dann allerdings nach eingehender Untersuchung von Milagro entschieden, ihn aus gesundheitlichen Gründen aus dem Zuchtprogramm zu nehmen. Milagro sollte am 02.10.2023 nach Spanien „umziehen“, und dort im Rio Safari Elche dem Weibchen Pepa Gesellschaft leisten, deren Partner soeben verstorben war. Für mich hieß dies Abschied nehmen, und so besuchte ich Milagro noch einmal am Tag vor seiner Abreise.

Gewissermaßen als Ersatz für Milagro hatte mir die Wilhelma einen „neuen“ Kater für eine weitere Patenschaft angeboten. Dieser neue Kater „Teo“ ist ein schwarzer Panter, ein am 01.12.2018 geborener Jaguar, dessen Fell eine durchgehend schwarze Färbung aufweist. Er stammt aus dem auf Raubkatzen spezialisierten Tierpark Nesles in Frankreich, dem Parc des Félins. Natürlich habe ich gerne auch die Patenschaft für Teo übernommen.

Am 22.12.2023 war es dann in der Stuttgarter Wilhelma soweit. Der Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin hatte mir in einem feierlichen Akt vor Teos Käfig die Patenschaftsurkunde überreicht. Kurz vor dem Termin wurde ein großer Fleischbrocken für Teo so platziert, dass er beim Fotoshooting mit ins Bild kommen konnte. Teo hat mitgespielt und sich fotogen mit seinem imposanten Körper in seiner gesamten Körperlänge gestreckt, um an den Fleischbrocken heranzukommen.

Ich habe mein Patenkind natürlich auch ausgiebig beobachtet. Mir fiel auf, dass er ständig auf der dem Nachbarkäfig zugewandten Käfigseite entlanglief und zur Jaguar-Katze Taima hinüberblickte. Taima lag in ihrem Käfig erhöht auf einer Astgabel und blickte ihrerseits höchstinteressiert auf Teo herab. Hier entspinnt sich hoffentlich eine Romanze und ich werde noch „Paten-Großonkel“. Immerhin wurde Teo 2021 schon Vater von Zwillingen.

Die Wilhelma hat über dies Ereignis eine Pressemitteilung veröffentlich, die ich nachstehend gerne wiedergebe (s. auch Pressemitteilung der Wilhelma auf Ihrer Homepage).

Gerald Gaßmann